… vom Liebestöter zum Akquisequickie

Leser schreiben über den Verkaufsflirt

Claudia Dopona: Selten so viel gelacht beim Lesen eines Sachbuches

Claudia Dopona

Wow! Wie genial ist das denn? Dieses Buch kann die Verkaufswelt revolutionieren! Garantiert! Die 80:20 Regel könnte eine völlig neue Bedeutung bekommen, wenn die 80% der Verkäufer dieses Buch lesen und es dann T.U.N. – denn dann machen künftig diese 80% der (bisher zugegebenermaßen sehr durchschnittlichen Verkäufer) 100% Ihrer Chancen klar.

Flirten – Fragen – Sack zu – Danke! Soooo einfach und sexy kann verkaufen sein! Klasse! Ich habe noch nie ein Verkaufsbuch an einem einzigen Nachmittag gelesen und ich habe noch nie so viel dabei gelacht. Herzlichen Dank dafür!

Gratulation den beiden Autoren Anja Strassburger und Thomas Reich für dieses geniale Buch!

Und wenn Sie es noch nicht gelesen haben – selber Schuld! Sie wissen gar nicht, was Ihnen alles entgeht!

Reiner Prühs: Der Kunde braucht uns Verkäufer nicht, aber wir den Kunden

Reiner Prühs

Liebe Anja, lieber Thomas,

nun habe ich über 20 Jahre Verkaufserfahrung, diverse Seminare besucht und Bücher gelesen.

Mit dem Verkaufsflirt begibst du dich als Anfänger schnell in die Spur und als “alter” Hase besinnst du dich wieder auf die alten Tugenden. Es ist wie in der Ehe, wenn du dich vernachlässigst oder vernachlässigt wirst, prickelt es auch nicht mehr. Zieh dich ordentlich an, pflege dich und strahl aus, was du ausstrahlen willst.

Schön für mich, dass Ihr auf die Schuhe schaut. Wie oft sprech ich in meinem Job darüber?! Gehst in ein Sterne-Restaurant, das Service-Personal ist Top gestylt, CW vom feinsten und dann die Schuhe…

Da schmeckt´s auch nicht mehr in der Sterneküche. Und so ist es auch beim Verkaufen. Kleine Veränderungen führen oft zum Erfolg. Der Kunde der nicht will, will eben nicht. Aber an der nächsten Laterne…

Der Verkaufsflirt gibt wieder die Richtung vor. Es macht Spass über ein ernstes Thema witzig und spritzig zu lesen.

Aber immer schön authentisch bleiben, nicht verdrehen oder verbiegen (lassen), auch das merkt der KundeIn und dann ist es auch vorbei. Besinnt euch auf den Kunden. Der Kunde braucht uns Verkäufer nicht, aber wir den Kunden.

Ich gebe das Buch im Büro weiter und empfehle es gern!

Markus Frei huscht beim Lesen immer wieder ein Lächeln übers Gesicht

Markus Frei

Das Buch kaufte ich mir, weil ich neugierig gewesen bin. Neugierig, was sich in einem Buch mit diesem Titel verbirgt. Neugierig aber auch, was für ein Buch Anja und Thomas geschrieben haben – und es hat mir sehr gefallen, was ich da gelesen habe. Das Buch hat mich von der ersten Zeile angesprochen, zum weiterlesen, reflektieren und nachdenken verleitet und es hat Spass gemacht darin zu lesen.

Mir hat sehr gut gefallen, dass auf der einen Seite der Witz und der Humor betont wird und auf der anderen Seite sehr konkret zur Tat aufgefordert wird – und das mit ganz konkreten Werkzeugen oder Anleitungen.

Es ist eines der wenigen Bücher, welches ich zuerst in fast einem Rutsch durchgelesen habe und danach Kapitel für Kapitel noch mal durchgearbeitet habe, mit dem Notizblock daneben. Der Verkaufsflirt beinhaltet theoretisches Wissen, konkrete Anleitungen und vor allem ganz viel Motivation zum Tun. Meine Neugierde wurde geweckt, ob diese Tools und Techniken wirklich funktionieren und unter anderem auch deshalb habe ich vieles in der Praxis ausprobiert, konkret das “Was heisst das?-Spiel” und das Beispiel “höhere Mitarbeiter-Zufriedenheit”, welches ich auf meine Situation angepasst habe.

Der Vergleich vom Verkaufen zum Flirten (oder zu mehr) gefällt mir, ist er doch seeehr einfach zu merken und die Parallelen in den verschiedenen Bereichen sind frappant. Daraus resultierend huscht mir, seit ich das Buch DER VERKAUFSFLIRT gelesen habe, immer wieder ein Lächeln übers Gesicht – spätestens bei der Abschlussfrage im Verkauf – da bin ich wohl oft bei der anderen Abschlussfrage: „zu Dir oder zu mir?“

Für mich ein guter Weg: aus Neugierde ein Buch zu Kaufen, beim Lesen immer wieder zu grinsen und zu lachen und am Schluss neugierig zu werden, wie es ist, diese Tools und Anleitungen anzuwenden.

Stefan Hagen: Dieses Buch hat etwas, was es von anderen Verkaufsbüchern unterscheidet

Stefan Hagen
“Hagen hilft!”

Dieses Buch hat etwas, was es von anderen Verkaufsbüchern unterscheidet. Was? Das kann ich gar nicht genau sagen. Sicher wird auch hier das (Verkaufs-) Rad nicht neu erfunden. Das finde ich aber auch nicht wichtig. Viel wichtiger finde ich, dass es etwas bewirkt. Und DAS tut es. Der Leser spürt, dass das Buch mit so viel Leidenschaft am Verkaufen geschrieben wurde, dass er selbst eine Leidenschaft dafür entwickelt. Ich konnte gar nicht anders, als während des Lesens einige der zahlreichen Empfehlungen selbst auszuprobieren. U.a. den Akquisequickie. Kein langes Begrüßungsgeplänkel, sondern einfach “Ich habe das Ziel, Sie als Kunden zu gewinnen”. Das ist sexy und wirkt.

Und das macht das Buch so gut. Das Buch wurde mit Spaß am Verkaufen geschrieben und es weckt den Spaß am Verkaufen.

Heide Dierks: Lesen – lernen – verkaufen – wiederholen – mehr Umsatz

Heide Dierks
Die Lebensverführerin

Dieser Titel ist eine Herausforderung und macht einfach neugierig. Was steckt dahinter? Beide Autoren verraten langjährig erprobte Hinweise und Tipps rund um Verkaufen. Leicht und locker auf den Punkt gebracht. Alles ist einfach anzuwenden, verblüfft und macht Lust, sich und andere auszuprobieren. Es liest sich spannend und fordert auf, aktiv zu werden.
Besonders gefallen mir die praktischen Übungen und die 4 Fragen sind der Hit. Manchen machen sie sprachlos und dann sprudelt es aus ihnen heraus – und mir bringt es Aufträge in meine Kasse. Klasse!
Die Wiederholung macht`s. Deshalb – einmal lesen reicht nicht, es muss auch in mein Gehirn, denn Umdenken und TUN sind angesagt.
DANKE!!!

Dr. Helfried Schmidt: Das kann ich nur empfehlen!

Dr. Helfried Schmidt
Geschäftsführer
OPS Netzwerk GmbH

Das ist mal wieder ein richtig gutes Buch. Nicht dass es an guten Büchern fehlen würde. Trotz aller Lamentos leidet Deutschland ja in den meisten Bereichen eher unter zu viel” als unter einem zu wenig”. Die Buchhandlungen sind voll von Ratgeber-Büchern, die alle auf die Bestseller-Listen wollen. Naturgemäß kommen nur wenige tatsächlich dort hin. Es gibt ja auch hunderttausende Kicker in Deutschland. Aber wenn Bayern München gegen die Borussen spielt, sind mit dem Schiedsrichter dennoch nur 23 Mann auf dem Spielfeld. Die anderen gucken zu.

Das Buch von Anja Strassburger und Thomas Reich hat das Zeug dazu, ein Renner zu werden. Das liegt zum einen am reißerischen Titel. Was hat Verkaufen mit Flirten zu tun?

Verkaufen” – das ist eigentlich etwas, was keiner will. Im Fernsehen werden viele Berufe vorgestellt, vom DSDS-Juror bis zum Tätowierguru. Aber Verkaufen? Das machen doch die, die alte Frauen abzocken wollen, die eigentlich gar keinen neuen überteuerten Staubsauger brauchen, aber trotzdem einen verkauft” bekommen, weil sie nicht dieselbe Rhetorikschulung besucht haben wie der Verkäufer”. Beim Reizwort Verkaufen denken viele an Versicherungen und Sexfeten auf Versichertenkosten, an Autowerkstatt-Betrügereien und an Pferdefleisch im Döner. Verkaufen ist irgendwie … bestimmt so was Ähnliches wie … Betrug.

Das es nicht so einfach ist, Weiterlesen

Manuela Dobrileit: Gut geflirtet! Danke!

Manuela Dobrileit
brain open
Frische Impulse für Experten und Einsteiger

Danke für dieses Feuerwerk an Emotionen!

Zuerst habe ich mich geärgert, weil ich dachte: Toll, wieder ein (geiles) Buch, das DU NICHT geschrieben hast, Manuela! Seit ?? Monaten steht auf meinem homeoffice Flipchart die Frage: Was wäre, wenn Verkaufen Sex wäre? … Komischerweise fiel mir die gemäßigtere Sichtweise, dass Ganze als Flirttänzchen zu betrachten, gar nicht ein (das gibt mir zu denken … :))

Weg gefetzt vor Lachen hat es mich ob Ihrer Webcam-Schuh-Anekdote. Geschüttelt von Lachanfällen konnte ich nicht anders als minutenlang touretteartig immer wieder “Wie geil ist das denn?!” auszurufen …

Nachdenklich/erkannt/bestätigt und bestärkt hat mich Ihre radikale Sichtweise, da Personal – und sei es auf Führungsebenen – zu konfrontieren, auszutauschen, zu entlassen, wo die Grundhaltung zum Verkauf nicht klar und entschieden ist und die nötige Konsequenz hin zum Erreichen der Ziele fehlt.
Ein immer wieder kehrendes Thema bei vielen meiner Kunden im Vertriebscoaching …

Begeistert, berührt, inspiriert, nochmal aus anderen Perspektiven angekickt hat mich Ihre wunderbare knackige, beherzte Sprache, Ihre Energie und Lebensfreude, die aus jeder Zeile springt.

Und sentimental werden durfte ich auch noch … und mich an meinen klappernden, dunkelblauen, asbachuralten 900-er Saab erinnern …

Kurzum:
Die Fakten sind bekannt, doch selten habe ich diese mit solchem Genuss und Leichtigkeit wieder erfrischt – danke.
Sowohl in meine bestehenden Projekte als auch in meine eigene Akquise gehe ich dadurch mit einem noch strahlenderen Grinsen im Gesicht, noch mutiger, klarer, entschlossener.
Ich bin noch angezündelter als eh schon und ziehe aus, um weitere Feuer zu legen … :)

Ich wünsche Ihnen von Herzen weiterhin viel Erfolg & freue mich auf noch viele solche bereichernden Impulse von Ihnen.

Viele herzliche Grüße aus Berlin,
Manuela Dobrileit

Mit “LINKS” zu lesen – Praxistipps von Profis auf den Punkt gebracht

Dagmar Mann Friederich

Ein Buch mit diesem Titel ernst nehmen ? Ja! Denn hinter der kessen Aufmachung stecken leicht zu lesende langjährig erprobte Hinweise und Tipps zum erfolgreichen Verkaufen! Bücher diesen Inhaltes gibt es viele. DAS hier aber liest sich richtig gut. Es macht Spaß zu lesen und gibt auch einem alten Hasen im Geschäft neues Futter. Mir gefallen die kurzen praktischen Übungen besonders gut.

Die beiden Autoren verstehen es, den Leser zu interessieren und zu packen”. Die Themen werden sprachlich – knackig auf den Punkt gebracht und sind sofort umsetzbar….wenn man es umsetzen möchte. Denn t – u – n müssen wir selber.

Unternehmerin Anita Freitag-Meyer hat gleich 10 Exemplare geordert

Anita Freitag-Meyer
Verdener Keks- und Waffelfabrik
Hans Freitag GmbH & Co. KG

„Ich habe Anja Strassburger auf einer Vortrags-Veranstaltung kennengelernt und dass sie selbst das Verkaufen aus dem Effeff beherrscht, zeigt sich wohl daran, dass ich ihr nach nicht mal 5 Minuten Konversation das erste Exemplar des Verkaufsflirts abgekauft hatte.

Ich begann mit dem Buch in einer Mittagspause und hätte am liebsten alle weiteren Aufgaben des Tages vernachlässigt, um es in einem Rutsch durchzulesen. Ich kenne schon einiges an Ratgeberliteratur auch zum Thema Vertrieb/Verkauf und kann sagen, dass sich der Verkaufsflirt besonders durch seine frische und auf den Punkt kommende Sprache auszeichnet. Keine verklausulierten, pseudowissenschaftlichen Texte, sondern knackige Formulierungen, die Spaß machen. Ja, der Verkaufsflirt macht Spaß und motiviert, sich mal wieder mit seiner eigenen Haltung gegenüber dem Verkaufen auseinander zu setzen. Habe gleich 10 weitere Exemplare für mein Team geordert!“

Zeit, Raum, Essen, Trinken vergessen und das Buch gleich zweimal gefressen

Liebe Anja, lieber Thomas,

Kerstin Uplegger


das Buch ist durchgelesen, bereits zum zweiten Mal. Ich habe es tatsächlich zweimal hintereinander gelesen. Das erste Mal sozusagen als Warm-Up, beim zweiten Mal ging es gleich zur Sache.

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich jemals Zeit, Raum, Essen, Trinken vergessen und ein Buch gefressen habe und das gleich zweimal hintereinander.

Ihr seid wahre Helden und was soll ich sagen: ich fühle mich gut, stehe neuerdings auf Verkauf und sehe die Aquisewelt mit ganz anderen Augen.

Unsere alten Vertriebshasen konnte ich bereits mit den 4 Fragen schocken und bekam natürlich erst einmal 4 Fragezeichen zurück (aber die gehören da nicht hin), das muss und wird sich ändern!

Dieses Buch sollte Pflichtlektüre und künftig Bestandteil eines jeden Arbeitsvertrags sein und zwar nicht nur für Verkäufer.

Eine echte Bereicherung auf die die Welt gewartet hat, das macht Lust auf mehr. Ich hoffe sehr, dass ein weiteres Buch folgen wird und für die nächste Premiere würde ich dann auch einen Urlaub verschieben.

Herzliche Grüße und weiterhin viel Erfolg wünscht euch Kerstin Uplegger

Warenkorb


Keine Artikel im Warenkorb